Loading

Erfahre, wie wir mit unser Wohlbefinden dauerhaft steigern konnten!

Wir zeigen Dir hier, wie wir es schaffen, mit 4 leckeren Mahlzeiten am Tag den Stoffwechsel zu reaktivieren, gesünder zu Leben und dabei noch schnell und dauerhaft an den gewünschten Stellen abzunehmen!

ist eine attraktive Ernährungsoptimierung die leicht in das tägliche Leben zu integrieren ist und die es zum Ziel hat gesünder, schanker, fitter und leistungsfähiger zu werden:

Was macht nötig?

Wir haben immer mehr
und bessere Ärzte

Wir haben immer mehr
und bessere Medikamente

Und wir haben immer
mehr kranke Menschen

Schon Hippokrates (460-370 v.Chr.) hat gesagt:
„Deine Nahrung soll Deine Medizin sein und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein“

Wer kann anwenden?

Jeder der etwas für sein Wohlbefinden tun möchte, kann anwenden. Egal ob Mann oder Frau, vom kleinen Kind bis zum Senior, als Sportler oder Couchpotato, ob Vegetarier oder Bratenliebhaber
- mit kann jeder sein Leben positiv verändern.

Bei Erkrankung der Nieren und des Herz-/ Kreislaufsystems, bei Diabetes oder bei vorliegen einer Schwangerschaft bitte immer unbedingt zuerst einen Arzt konsultieren!

Wie funktioniert ?

Im Grunde ist das Ernährungsprogramm ganz einfach:

4x täglich lecker Essen und in der ersten Woche keinen Sport!

Richtig angewendet lässt sich mit dieser unkomplizierten Regel ein körperlicher Ausgleich effektiv wieder herstellen.

Hauptgründe für :

  • Gesünder und fitter Leben
  • Biologisches Alter reduzieren
  • Mehr Energie
  • Wohlbefinden steigern
  • Besser schlafen/regenerieren
  • Mehr Leistung im Sport
  • Stärkeres Immunsystem
  • Schlanker werden und bleiben

Auf die Frage warum sie mit begonnen haben, sind dies die häufigsten Antworten unserer Community Mitglieder.

Was bietet ?

  • Eine einfache Anleitung, wie man einen gesunden Lebensstil ohne große Einschränkungen in der Praxis umsetzten kann.
  • Unsere sympathische Community die nach dem Grundsatz lebt: “Lerne von denen, die ihr eigenes Leben verändert haben”.
  • Eine riesige Rezepte Datenbank, unzählige Erfahrungsberichte, ein optionales Sportprogramm, Experten Chat, und vieles mehr...

Wer hat Erfahrung mit ?

hat jetzt schon unzählige zufriedene Anwender die uns tausende von Fotos zu Verfügung gestellt haben.

Hier findest Du viele dieser Fotos und im internen Bereich auch die dazu gehörigen Erfahrungsberichte.

Außerdem wird von einem wissenschaftlichen Beirat begeleitet, welcher derzeit auch an einer der weltweit umfangreichsten universitären Ernährungsstudien arbeitet.

Überzeuge Dich selber an Hand unzähliger Fotos von unseren Erfolgen!
Die Erfahrungsberichte dazu findest Du im internen Bereich.

Wir laden Dich ein, mit dem Konzept auch Dein Wohlbefinden zu steigern, Gewicht zu verlieren und einer Community aus netten sympathischen Leuten unverbindlich beizutreten!

Wir sind eine weltweite Community die mit dem Konzept Ihre Lebensqualität enorm steigern konnte. Begeistert vom eigenen Erfolg möchten wir unsere Erfahrungen teilen und auch Dich dazu einladen Dein Leben positiv zu verändern.”

Jeder von uns hat sein persönliches Ziel mit dem Konzept verwirklicht und ursprünglich aus ganz unterschiedlichen Gründen damit begonnen seine Lebensweise umzustellen. Das Ergebnis ist unsere Gemeinsamkeit: Mit wenig Aufwand fühlen wir mehr Energie, leben gesünder und haben dabei auch noch abgenommen. Klingt unglaublich? - Das war es für die meisten von uns Anfangs auch.

Deshalb laden wir Dich ein, uns und das erfolgreiche Lifestyle Programm kennenzulernen!

Du kannst Dich von den derzeit über 1500 echten Erfahrungsberichten selber überzeugen und mit den Verfassern persönlich Kontakt aufnehmen. Bei uns gibt es keine manipulierten Bilder und falsche Angaben sondern nur echte Menschen. Kein anderes Programm kann mit über 65.000 erfolgreichen Teilnehmern und so vielen nachweisbaren Erfolgsgeschichten aufwarten.

Es würde uns sehr freuen wenn auch bald Deine dazu gehört.

Unser Ziel ist es, möglichst vielen Menschen die Methode weiter zu geben, da wir selber feststellen konnten, wie stark sie unser Wohlbefinden gesteigert hat. Wir sind davon überzeugt, dass sich die Gesundheit unserer Gesellschaft damit entscheidend verbessern lässt.”

Begeistert und verbunden durch die Veränderungen, die wir zu verdanken haben, hat es sich unsere Gemeinschaft zum Ziel gesetzt, das Programm weiter zu geben und immer mehr Menschen zu einem gesünderen, besseren Leben zu verhelfen - unabhängig von Geschlecht, Alter, Umfeld, Zustand oder wo man auf unserer Erde lebt.

Speziell im Hinblick auf das Wohlergehen unsere Kinder möchten wir auch auf die vorbeugende Komponente von hinweisen. Leider wird die Anzahl der Kinder und Jugendlichen bei denen es schon nicht mehr um Prävention geht immer mehr.

Wir wollen uns gegenseitig unterstützen und motivieren, Erfahrungen und Tipps austauschen und jedem, der noch nicht kennt, durch unsere ehrlichen Berichte und Bilder davon überzeugen:

Es funktioniert wirklich!

Testimonial

Es ist heute keine Geheimnis mehr, dass die Ursache vieler Krankheitsbilder wie Bluthochdruck, Diabetes etc., oft auf Stoffwechselstörungen z.B. durch falsche Ernährung zurück zu führen ist. Auch Übergewicht spielt dabei meist eine tragische Rolle.” Wikipedia.de: Stoffwechselkrankheiten

World Health Organization

WHO Daten EU Stand 2014:

  • 10% der über 25 Jährigen leiden unter Diabetes.
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind für mehr als die Hälfte aller Tode in der EU verantwortlich.
  • Übergewicht betrifft bis zu 70% der Bevölkerung und die Fettleibigkeit liegt bei bis zu 30%.

Laut WHO (Welt-Gesundheits-Organisation) leiden schon etwa 10% aller EU-Bürger über 25 Jahren unter Diabetes. Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind für mehr als die Hälfte aller Tode in der EU verantwortlich. Übergewicht betrifft in manchen EU Ländern inzwischen sogar 70% der Bevölkerung und die Fettleibigkeit liegt schon bei bis zu 30%.

Das Stoffwechsel- und Hormonsystem spielt zusammen mit der Nährstoffversorgung eine große Rolle bei diesen Krankheiten. Ein wichtiger Regelkreislauf ist dabei der Insulinstoffwechsel:

Inaktive Insuline (gelbe Kügelchen) können die „Eingänge“ der Zelle blockieren und somit verhindern, dass Stoffe von der Zelle aufgenommen und verarbeitet werden.

Sind die Insulinrezeptoren aktiv (blaue Kügelchen), ist die Versorgung mit Energie, Nährstoffen und Sauerstoff gegeben, d.h. in der Zelle sind die Grundvoraussetzungen für die Energieproduktion gegeben. Je stabiler der Insulinstoffwechsel ist, desto besser kann auch der gesamte Stoffwechsel funktionieren…

Leider beeinflusst unsere heutige Lebensweise bzw. Ernährung diesen Ablauf oft negativ und mit schwerwiegenden Folgen. Sie werden im Volksmund unter “Zivilisationskrankheiten” zusammen gefasst. Da mit dieser Situation nicht zu spaßen ist, sollten wir gemeinsam etwas für uns und eine gesündere Gesellschaft tun.

Ganz grundsätzlich gehören medizinische Diagnosen und das Bestimmen der Herkunft von Beschwerden in die Hände von kompetenten Fachleuten. Bitte konsultiere bei gesundheitlichen Beschwerden IMMER ZUERST einen Arzt oder gut ausgebildeten Heilpraktiker. bietet eine praxiserprobte Methode zum Fördern der körperlichen Gesamtsituation und ist kein Allheilmittel!

Mit dem Konzept unterstützen wir den Körper im ersten Schritt dabei, den Stoffwechsel wieder effizient durchzuführen und stellen gleichzeitig dafür notwendige Grundstoffe zu Verfügung.”

Das Programm besteht aus nur zwei Schritten und hat folgende Ziele:

  • Aktivierung des Stoffwechsels
  • Inaktive Insuline abbauen, Insulinresistenz vorbeugen
  • Natürliche Regulierung des Hormonhaushaltes
  • Salz- und Wasserhaushalt regulieren
  • Entschlackung und Entgiftung
  • Reaktivierung des Immunsystems und der Darmfunktion


könnte dabei in der
Praxis nicht angenehmer sein:

Wir essen einfach 4x am Tag richtig lecker.

Dazu entgiften wir den Körper eine Woche lang, in der auch kein Sport betrieben werden sollte. Danach ist es natürlich immer sehr empfehlenswert, sich aussreichend körperlich zu betätigen, aber nicht Grundvoraussetzung für gute Ergebnisse mit dem Programm.

Zusätzlich werden Salz, Zucker und andere Kohlehydrate stark reduziert und es wird auf eine alltagsgerechte eiweißreiche Ernährung umgestellt. Die Zufuhr von ausreichend Nährstoffen ist ein Eckpfeiler des Konzeptes. Dies stellen wir durch eine sehr gesunde mineralstoff und vitaminreiche Kost, ergänzt durch hoch bioverfügbare Nahrungsergäzungsmittel sicher.

Weiterführende Informationen und wie dies alles einfach und effektiv in der Praxis umzusetzen, ist findest Du im Community Bereich. Und keine Sorge, Du kannst dabei im Grunde wie gewohnt leben und auch Party- oder Restaurantbesuche lassen sich mühelos integrieren.

Durch einen natürlich ablaufenden Stoffwechsel steht mehr Energie zur Verfügung und ein ausgeglichener Rohstoffhaushalt ermöglicht es dem Körper optimal zu funktionieren. Der tolle "Nebeneffekt" dabei: Der erhöhte Energie Level verbrennt gespeichertes Fett.”

Der offensichtlichste Erfolg des Konzeptes und gleichzeitig der Grund, weshalb viele Mitglieder im ersten Schritt darauf aufmerksam geworden sind, ist sicher der beeindruckende Gewichtsverlust den viele Anwender in sehr kurzer Zeit verzeichnen konnten.

Durch den optimal ablaufenden Stoffwechsel und die Verfügbarkeit aller nötigen Grundstoffe steigt der Grundumsatz und der Körper kann Fettzellen mühelos abbauen. Im Prinzip geschieht dabei das Gleiche, wie wenn wir Muskeln aufbauen, um abzunehmen. Nur, dass die Steigerung des Verbrauchs nicht von mehr Zellen, sondern einem höheren Energie Level der bestehenden Zellen ausgeht. Somit ist begleitend Bewegung und Muskelaufbau ein empfohlenes “Kann” aber kein notwendiges “Muss”.

Dabei fängt der Körper an den Stellen an Fett abzubauen, wo er es auch als erstes aufbaut, was sich in der Regel mit den “Problemzonen” deckt. Durch die optimierten Abläufe im Körper bildet sich bei der Gewichtsreduktion auch das Bindegewebe zurück. Lerne im Community Bereich Mitglieder kennen, die weit über 40 kg in kurzer Zeit abgenommen haben, ohne dass überschüssiges Gewebe ("eine Fettschürze") zurückgeblieben ist.

Jedoch ist bei all diesen offensichtlichen Vorteilen keine Diät sondern ein Programm, das auf eine ganzheitliche Steigerung der Körperfunktionen und die sich daraus ergebenden Vorteile ausgelegt ist:

  • Aktivierung des Stoffwechsels (Grundvoraussetzung
  • Vom Zucker- zum Fettverbrenner werden (Abnehmen ohne JoJo Effekt)
  • Blutzucker stabilisieren (Diabetes Vorbeugung)
  • Blutdruck regeln (Herz-/Kreislaufsystem)
  • Cholesterin balancieren (stabilisiert das Hormonsystem)
  • Hormonhaushalt regulieren (Menstruations-, Wechselbeschwerden, Libido)
  • Aufbau der Darmflora (Verdauungsprobleme vermeiden)
  • Reaktivierung des Immunsystems (Infektrisiko senken)
  • Effektiv Figur formen und die Haut straffen (Wer möchte nicht gut aussehen?)

Um ein einzelnes konkretes Beispiel des gesamtheitlichen Wirkzusammenhangs zu geben:

Hormon System

Cholesterin balancieren: Eine ausgewogene Nähstoffversorgung kann das Verhältnis vom HDL zum LDL ausbalancieren. Wichtig ist, dass der HDL Spiegel auf mindestens 28% steigt. Dies kann sich positiv auf das Hormon Pregnenolon - auch Großmutterhormon genannt - auswirken, welches wiederum für den restlichen Hormonhaushalt eine zentrale Rolle spielt.

Das Konzept bietet eine verständliche Anleitung zur Umstellung der Ernährungsweise, ohne sich stark einschränken oder viel Zeit aufwenden zu müssen.”

Für uns ist dabei der wichtigste Punkt die praktische Umsetzbarkeit, ohne gleich das ganzes Umfeld verändern zu müssen. Unsere Community unterstützt dabei mit hilfreichen Tips und einfach nach zu kochenden Rezeptvorschlägen.”

Einzigartig bei ist neben dem weltweiten Erfolg sicher die Gemeinschaft derer die das Programm schon durchlaufen haben oder es gerade (zum wiederholten Mal) tun. Überdurchschnittlich viele Teilnehmer bleiben aus Überzeugung in unserer Community aktiv, um andernen den Schlüssel zu mehr Wohlbefinden weiterzugeben.

Jeder pflegt einen anderen Lebensstil in seinem speziellen Umfeld. Tausche Dich mit Mitgliedern aus die schon einfach und komfortabel in Ihr Leben integriert haben. Lerne von ihnen, dass es keine Einschränkung bedeutet, ein gesundes Leben zu führen und dabei automatisch abzunehmen. Integriere mit der Unterstützung unserer erfolgreichen Mitglieder das Konzept auch in dein Leben.

Neben der eigentlichen Anleitung, wie Du Deine Ernährung umstellen kannst, bietet die Community eine Reihe von weiteren interessanten Angeboten: Eine von Mitgliedern erstellte Rezeptdatenbank mit über 2500 Einträgen, ein spezielles Sportprogramm mit Pulsoptimierung, ein Workout Programm mit Video Live Events, Experten Chats und Vorträge, regelmäßige Treffen, Urkundenverleihungen, und vieles, vieles mehr...

Das von über 65.000 Teilnehmern durchlaufene und durch viele Erfolgsberichte in der Praxis bestätigte Konzept ist keine Diät, sondern eine gezielte und effiziente Unterstützung des Stoffwechsel und Hormonsystems.”

Diejenigen, für die der Punkt der Gewichtsabnahme eine wichtige Rolle spielt,
sollten wissen, warum keine Diät dauerhaft funktionieren kann:

keine Diät

Das Konzept unterscheidet sich von Diäten durch den ganzheitlichen Ansatz. Es gibt einige Programme zur Gewichtsabnahme die sich auf ähnliche Grundlagen berufen, aber dann meist (z.B. durch reine Kohlehydrat Einschränkung) nur auf den Faktor der (zu)schnellen Gewichtsreduktion fokussieren. ist anders, weil es die Ursachen anpackt und nicht nur Symptome oberflächlich bekämpft: Das Abnehmen ist ein positiver Nebeneffekt. Der Stoffwechsel wird nicht nur kurzfristig angeregt, sondern langfristig stabilisiert und die Grundversorgung mit notwendigen Nährstoffen sichergestellt, nachdem die “Altlasten” entsorgt wurden.

ist also ein ganzheitliches Konzept zur Verbesserung der körperlichen Abläufe, mit dem man auch gleichzeitig leicht, schnell, gezielt und dauerhaft Gewicht verlieren kann.

Auch der wissenschaftliche Ursprung unterscheidet uns von vielen anderen Programmen. Abgesehen davon, dass uns kein Ernährungsprogramm bekannt ist, das mit über 1500 Erfahrungsberichten aufwarten kann und dadurch in dieser Klarheit seinen praktischen Nutzen bewiesen hat, beruht die Grundidee des Konzeptes auf einem Ernährungssystem, das für Astronauten entwickelt wurde. Der Kern dieser Idee, dem auch folgt ist es, Abläufe im Körper zu optimieren, um dadurch körperlich und geistig ausgeglichen und leistungsfähig zu sein.

Und dann ist da noch die Gemeinschaft: Bei “wurschtelst” Du nicht alleine vor dich hin oder bekommst von einem “gestählten Ernährungs- und Fitnessberater” - der seinen ganzen Tag darauf verwendet, seine Ergebnisse zu halten - gesagt was Du zu tun hast. Jeder in unserer Community hat einmal ähnlich wie Du begonnen und dabei Erfahrungen gesammelt, die er jetzt dankbar und mit Begeisterung weitergibt.

Das Konzept wird außer durch die offensichtlichen Erfolge der Community durch einen Beirat aus internationalen Spezialisten geprüft und bestätigt. Derzeit starten unsere Wissenschaftler eine der größten Ernährungsstudien, die es je gab.”

Zusätzlich zu unserer großen Praxiserfahrung, pflegen wir auch die wissenschaftlichen Grundlagen. Wir werden von einem Ärzteteam fachlich begleitet und arbeiten zusammen mit Spezialisten an einer umfassenden Hochschulstudie:

Prof. (TCM) Dr. Aage Stenseth

Prof. (TCM) Dr. Aage Stenseth
Allgemeinmediziner

Dr. Peter Brückner

Dr. Peter Brückner
Honorararzt

Dr. Jörg Vogel

Dr. Jörg Vogel
Allgemeinmediziner

Prof. Dr. Olivier Wenker

Prof. Dr. Olivier Wenker
Forschungsdirektor

Klicken Sie auf ein Porträt um nähere Informationen zu erhalten.

Auch der Entwickler des Konzepts konnte neben dem medizinischen Ansatz seine persönlichen praktischen Erfahrungen mit dem System machen:

Dr. Aage Stenseth Professor der TCM:

Leitete 14 Jahre die norwegische Fachschule für Naturmedizin.
Übersetzte Grundbücher der Homöopathie.
Autor und Verleger u.a. „Klassische Akupunktur für Ausübende“.
Arbeitet seit über 30 Jahren im Bereich gesunde Ernährung.
Referiert seit 10 Jahren über 100 Ernährungsvorträgen pro Jahr.


Im Jahr 2009 las ich in einer Fachzeitschrift einen Artikel der NASA, in dem zwei Mitarbeiter erzählten, wie sie Dank eines internen Ernährungsprogramms erfolgreich Körpergewicht und Fettanteil reduzieren konnten.

Nach längerer Krankheit, etlichen Medikamenten und vielen unerwünschten zusätzlichen Kilos, suchte ich selbst nach einer guten Lösung und beschloss, dieses Programm auszuprobieren.

In nur 8 Tagen nahm ich mit diesem Programm 4 Kilos ab. Ich war zwar glücklich über den Gewichtsverlust, körperlich ging es mir dabei jedoch nicht so gut. Ich fühlte mich unbeweglich, mir war unwohl und es mangelte mir vor allem an Energie. Leider hatte ich auch sehr schnell wieder zugenommen. Nach einigen Recherchen fand ich heraus, dass dieses Programm, vor allem in den USA unter verschiedenen Namen sehr populär war, und in Hollywood als Geheimtipp galt. Ich sah mir nun das Konzept genauer an und erkannte schnell, dass es in vielerlei Hinsicht verbessert werden konnte.

Ich ergänzte nun das Programm u.a. durch einige „Techniken“ und Prinzipien aus der TCM (traditionelle chinesische Medizin), und optimierte die Reinigungsphase mit Mineralien und einem Kräutertee. Für das Energiesystem und die Stärkung der Muskulatur nutzte ich B-Vitamine und gute essentielle Aminosäuren. Diese Vital- und Nährstoffe mussten nicht nur qualitativ hochwertig und sehr wirkungsvoll sein, sondern auch außergewöhnliche Eigenschaften besitzen. Durch die Anwendung sollte der Stoffwechsel erhöht und der Hormonspiegel auf natürlich Weise in Balance gebracht werden. Zum einen wollte ich ja nach der Reduktionsphase mein Gewicht halten, zum anderen wollte ich aber gleichzeitig auch am gesellschaftlichen Leben teilnehmen und mich nicht nur im dauernden Verzicht üben.

Mit diesem, von mir optimierten Programm, verlor ich innerhalb von 7 Tagen ganze 8 Kilo an Gewicht und fühlte mich dabei außergewöhnlich fit und leistungsfähig! In den folgenden drei Wochen reduzierte ich mein Gewicht um weitere 4 kg, wobei mein Energieniveau stetig anstieg. Die letzten 10 Jahre hatte ich mich nicht mehr so leistungsfähig gefühlt. In den 28 Tagen optimierten sich meine Blutwerte, wodurch ich meine blutdrucksenkende Medikamente absetzten konnte. Mein Blutzucker und meine Cholesterinwerte waren jetzt optimal und mein HDL stieg von 1.4 auf gesunde 2.3.

Damit war der geboren.

In meinem persönlichen Umfeld blieben die Veränderungen an meinem Aussehen und meinem neuen Energielevel nicht unbemerkt. Jeder wollte dieses einfache Programm auch für sich selbst haben. Nach nicht einmal 2 Jahren entstanden so über 10.000 zufriedene Anwender.

Absolut begeistert waren die Menschen jedoch von der »Besonderheit«, dass bei auf keine Familienfeier und keine Party verzichtet werden musste. Selbst wenn ich einmal undiszipliniert war, legte ich danach einfach ein oder zwei Tage ein (an denen man 4 x isst) um das Ganze wieder »auszugleichen«.


Mit besten Grüßen Ihr

Prof. (TCM) Dr. Aage Stenseth

Ein Brief von Dr. Peter Brückner in dem er über die Erfahrungen seiner eigenen Familie mit berichtet:

Dr. Peter Brückner
Facharzt für Allgemeinmedizin
Freiberuflicher Honorararzt

29.01.013

Joachim H.
c/o. Siggi H.

Erfahrungsbericht

gerne berichte ich über die Resultate des , an dem meine Frau Petra (46 Jahre), deren eineiige Zwillingsschwester Astrid, meine Töchter Anna Magdalena (13 Jahre) und Theresa Sophie (11 Jahre) und ich selber (49 Jahre) vom 01.01.2013 - 28.01.2013 teilgenommen haben.

Zur Ausgangssituation:
Vordergründig war es bei uns allen zunächst der Wunsch zur Gewichtsabnahme, der uns zum motiviert hat. Hinzu kamen bei Astrid und Petra ein offenbar auch familiär bedingter Typ II - Diabetes, d.h. “Alters”-Diabetes, der bei beiden mit der Höchstdosis an Metformin, bei Astrid zusätzlich mit einem intensiviertem Insulinregime, d.h. mit einmal täglich einer Einmaldosis eines Langzeitinsulins und 3xtgl. mit einem Kurzzeitinsulin je nach Blutzuckerwert behandelt werden mußte. Astrid hatte, seit sie insulinpflichtig war, nochmals deutlich an Gewicht zugenommen, sicher auch eine Folge der hohen Dosen des “Masthormons Insulin”.

Ferner war bei Astrid zu allem Überfluss auch noch eine rheumatische Erkrankung mit massiven Gelenkschmerzen festgestellt worden. Sie stand kurz vor der Berentung, ihren erlernten Beruf als Altenpflegerin mußte sie aufgeben. Sie war zuletzt auf die Einnahme von Resochin, einem Medikament zur Vorbeugung und Behandlung der Malaria, das auch antirheumatische Wirkungen, aber leider auch schwerwiegende Nebenwirkungen hat. Schmerzbedingt war sie natürlich auch an jeglicher körperlicher Betätigung gehindert, was die diabetische Stoffwechsellage sicher noch weiter verschlimmert hat.

Der :
Wir drei Erwachsenen hielten uns konsequent an die Vorgaben und schickten unsere Bauchspeicheldrüsen ”auf Urlaub”. Es gab überwiegend Fisch und Hühnchen (Pute mag ich nicht) sowie sehr oft Meeresfrüchte. Wenn ich unterwegs bin, esse ich oft 2-3 hartgekochte Eier als eine Mahlzeit. Zum Würzen mischt Petra mehrere Zutaten zusammen (Knoblauch, Pfeffer und Kräuter der Provence). Als Salzalternative kommt relaiv viel Zitronenaft zum Einsatz. Zum Braten nehmen wir meistens Olivenöl.

Für die Kinder haben wir den Ernährungsplan leicht modifiziert, insbesondere zum “Pausenbrot” für die Schule gibt es keine wirkliche kindgerechte Alternative. Es wird mit Vollkorn oder Knäckebrot gemacht und wurde von den Mädels relativ problemlos so akzeptiert. Die sonstigen Mahlzeiten waren für die Kinder gleich, insbesondere was das Weglassen von Salz und Zucker anbelangt. Auch sie erhielten die Ergänzungsprodukte in kindgerechter Dosierung (nur 2xtgl. eine Aminokapsel, sowie B-Vitamine und Mineralien in halber Erwachsenendosis).

In der zweiten Woche haben wir dann zwischenzeitlich versucht, einzelne Mahlzeiten aus praktischen Gründen durch Shakes zu ersetzten, ich war zu diesem Zeitpunkt im Dauernachtdienst und konnte nicht immer Fisch oder Hühnchen braten. Die Shakes haben sich aus meiner Sicht in dieser Phase leider nicht bewährt. Man bekommt Hunger darauf, sicher eine Folge der durch den enthaltenen Zucker provozierten Insulinausschüttung. Auf Dauer sind die Shakes aber sicher eine extrem wertvolle und leckere (Kokos!!) Ergänzung.

Die eigentlich ab der zweiten Woche erlaubte Scheibe Vollkornbrot lasse ich persönlich auch weg, auch den Apfel esse ich nicht jeden Tag. Die erfreulichste Bereicherung des Speiseplans war ab der zweiten Woche der morgendliche Joghurt. Wir machen ihn mit Leinsamen, Kürbiskernen und/oder Walnusskernen. Gerne essen wir auch den Salat und das Gemüse.

Außer gelegentlichen Spaziergängen und dem Schulsport bei den Mädels waren wir sportlich nicht aktiv.

Verlauf und Ergebnis:
Bei mir selbst ging die erhoffte Gewichtsabnahme am Anfang relativ flott vonstatten und hat sich dann verlangsamt. Insgesamt habe ich nach wenigen Wochen 8 kg und insgesamt 24kg abgenommen. Auffällig ist die bereits jetzt deutlich verbesserte Belastbarkeit, die ich mir nicht alleine durch die bereits erreichte und bei weitem noch nicht ausreichende Gewichtsabnahme erklären kann. Ich spüre einen deutlichen Bewegungsdrang, gestern habe ich mir tatsächlich Laufschuhe gekauft!

Die Umstellung der Ernährung fiel mir eigentlich nicht sehr schwer, weiterhin gewöhnungsbedürftig ist lediglich die Salzfreiheit. Bei Petra sind es am Schluß 6,5 kg Gewichtsabnahme geworden. Ihre Blutzuckerwerte haben sich auch nach Weglassen von Metformin weitgehend normalisiert. Sie hat einen leckeren salzfreien Speiseplan entwickelt, der fast keine Wünsche offen läßt.

Anna hat 5kg, Theresa 3kg abgenommen. Das ist für Kinder in diesem Alter schon verdammt viel. Demnächst ist Klamottenkauf angesagt!

Die eklatanteste Veränderung hat Astrid durchgemacht. Sie hat sich trotz Widerstands Ihrer Diabetologin und belächelt durch ihre Hausärztin, dazu entschlossen, ihre Gesundheit jetzt “selbst in die Hand zu nehmen”. Sie hat 9 kg angenommen. Sie hat das Insulin komplett abgesetzt und nimmt Metformin nur noch bei Bedarf am Abend ein. Das HbA1c (der “Langzeit-Blutzuckerwert”) ist von ehemals über 12 (Normwert um 6,5) vor einem halben Jahr unter Insulin auf 7,9 im Dezember und jetzt Mitte Januar (2 Wochen nach Absetzen des Insulins!) weiter auf 7,1 gesunken. Dies spricht für gute Blutzuckerwerte auch ohne Insulin. Das Resochin hat sie abgesetzt und nimmt nur noch gelegentlich bei Bedarf Ibuprofen (ein rezeptfreies Schmerzmittel) ein. Sie spürt bezüglich ihrer Gelenkschmerzen natürlich auch durch die bereits erreichte Gewichtsabnahme bereits jetzt eine deutliche “Erleichterung”. Im Februar beginnt sie mit ihrem neuen Job als Auditorin und ist voller Tatendrang.

Aussichten:
Bei uns beginnt heute der “cellAUFBAU”. Es gilt, das Erreichte zu stabilisieren. Wir behalten unsere Ernährungsgewohnheiten wie beim weitestgehend bei. Bezüglich der Nahrungsergänzung werden wir morgens den Kräuterdrink (Immunsystem) und abends die Mineralien nehmen. Beibehalten wollen wir natürlich auch die Aminos. Gegen einen gelegentlichen Shake sollte jetzt auch nichts einzuwenden sein. Unser Zielgewicht haben wir natürlich bei weitem noch nicht erreicht. Bei uns Erwachsenen müssen noch jeweils mindestens 20 kg runter. Ich denke, wir starten in 4 Wochen nochmal einen RESET. Ergänzen werden wir das ganze noch um eine regelmäßige körperliche Aktivität. Wir werden euch natürlich gerne regelmäßig über unsere Erfahrungen berichten.

Mit den besten Grüßen aus dem verschneiten Niederbayern

Petra, Astrid, Anna Madalena, Theresa Sophie

Aus einem Schreiben das Facharzt für Allgemeinmedizin Dr. Jörg Vogel an einen den Leiter der Ernährungsstuidie (gekürzt):

Dr. Jörg Vogel
Facharzt für Allgemeinmedizin

Ich habe mich sehr über den unerwarteten Kontakt zu Ihnen gefreut.
Vor allem, da in mir seit Wochen der Wunsch herangereift war,
einen Vortrag mit meine Ergebnissen des
für ärztliche Kollegen zu machen.

Wie sicherlich bei Ihnen auch, herrscht hier eine große Skepsis der Ärzte gegenüber Diätprogrammen, insbesondere, wenn sie mit Nahrungsergänzungsmitteln verbunden sind. Man bekommt eigentlich immer sofort das vorrangige monetäre Interesse unterstellt.

Nahrungsergänzungsmittel seien Unsinn in Mitteleuropa, eine Gewichtsreduktion von mehr als drei bis vier Kilo pro Monat sei unmöglich, und es ist immer ein JoJo-Effekt vorhanden - das ist es, was wir einst gelehrt bekommen haben und was zu 95 % noch in den Köpfen zumindest meiner allgemeinärztlichen Kollegen herumgeistert. - So war das auch bei mir, genau diese Skepsis.

Meine Frau begann dann das - Programm und nahm innerhalb von 16 Wochen 17 kg ab. Ich konnte das kaum glauben, weil sie viele Diätprogramme probiert hat, stets mit dem Erfolg von höchstens 4-5 kg + JoJo-Efekt. Und jetzt aß sie 4 x täglich und machte keinen Sport und nahm dermaßen ab? Eine Blutuntersuchung bei ihr ergab normale Werte.

Das war dann der Zeitpunkt des Beginns meines Selbstversuches. Seit der Kindheit dick – würde ich das auch schaffen? Mein Ziel: -14 kg in den 16 Wochen des Programms und dieses Ergebnis 1 Jahr halten. Ergebnis: 16 kg in 16 Wochen bei zunehmendem Wohlbefinden, verbesserten Schlaf und durchgängig erhaltener Arbeitsfähigkeit.

Das eigentlich Faszinierende aber war der ausbleibende JoJo-Effekt infolge des Steuerungsmechanismus der „weißen Tage“. Dies trotz mehrmaligen All - Inclusive.- Urlaubs mit 2-3 kg Gewichtszunahme, die danach innerhalb dreier „weißer Tage“ wieder verschwanden. Kaum zu glauben.

So kam es auch dazu, dass ich begann, dieses Programm an meinen eigenen Patienten zu testen, und zwar an denen, die mich infolge meiner Gewichtabnahme darum baten. Die Erfolge waren frappierend. Meine mich im Urlaub vertretenden Kollegen erklärten mich teilweise für verrückt und empfahlen den Patienten, mal wieder eine richtige Portion Brot und Kartoffeln zu essen.

Darum habe ich begonnen, mich ab Mitte 2014 in die low carb - Literatur einzulesen. Die Schlüsselwerke waren auf jeden Fall „Zucker - pur weiß und tödlich“ von J. Yudkin u. R. Lustig und „Menschenstopfleber“ von N. Worm. In diesem Buch belegt er für mich überzeugend die Schlüsselrolle der Kohlenhydrate und der Fettleber bei der Frage der Insulinresistenz und deren Folgen.

All das, und die enormen Behandlungserfolge bei meinen (sehr dankbaren) Patienten haben mich begeistert und gaben mir zum ersten Mal in meiner 22-jährigen Tätigkeit als Hausarzt das Gefühl, endlich einmal an die Ursachen einiger Zivilisationskrankheiten heranzukommen, an statt deren Folgen mit immer neuen Tabletten zu behandeln.

Im Übrigen halte ich das - Programm der Worm’schen Leberfasten - Therapie langzeitmäßig für überlegen, da er mit Shakes arbeitet, während beim Cellreset natürliche Lebensmittel, mit einer größeren Vielfalt an Nahrungsergänzung, im Vordergrund stehen.

Mit freundlichen Grüßen
Jörg Vogel

nach oben